Zeitungsköpfe

Gerhard Schröder und der Schuldenabbau: Interview mit Bild am Sonntag, 8. Juli 2001

Zeitungsausschnitt

Der Bundes­kanzler meint, die Regierung baue die Schulden ab. Das ist einfach falsch. Ende 1998 betrug die Staats­verschuldung (alle öffent­lichen Haushalte) laut Statis­tischem Bundesamt 1.154 Mrd. €, Ende 2000 aber schon 1.190 Mrd. €. Nach den Plänen von Gerhard Schröders eigenem Finanz­minister sollen die Schulden (des Bundes) bis zum Jahre 2006 weiter steigen und erst danach abgebaut werden (wenn diese Regierung dann noch im Amt ist...).

Fazit: Der Mann, der uns regiert, weiß nicht, wovon er spricht.

Stand: Juli 2001